© Triple Change

In 6 Tagen

Konzert mit Triple Change

Konzert in Tom`s Musikkeller

Triple Change
2020 beschlossen 3 erfahrende Musiker eine Musikrichtung, die in den 1970er Jahren recht populär war, wieder aufleben zu lassen – den JAZZ-ROCK.
Als man sich darauf einigte, wer welches Instrument spielen sollte, fand sich Rainer Wollmann an der Gitarre wieder, Thomas Bitdinger am Bass und Gregor Zengerling bediente schlussendlich das Schlagwerk. Die Stücke werden zum größten Teil instrumental vorgetragen, was die 3 allerdings nicht davon abhält, auch mal zum Mikrofon zu greifen, um das Publikum verbal zu unterhalten. Das ca. 2½ -stündige Programm beinhaltet Titel u. a. von Larry Carlton, Stanley Clarke, Billy Cobham, Chick Corea, Herbie Hancock, Jaco Pastorius, David Sanborn, Mike Stern, Toto.

Rainer Wollmann
Der Vollblutgitarrist erhielt mit 12 Jahren seine erste Gitarre und gründete mit 15 Jahren seine erste Band.
Anfang der 80er gründete er die Gruppe "Starkstrom", mit der er auch überregional auftrat. Außerdem bekam er erste Kontakte zur Jazzmusik mit Helmut "Daisy" Becker. Es folgten Zusammenarbeiten in verschiedenen Formationen im Bereich Rock, Pop und zunehmend mehr Jazz. Auch begleitete er Künstler wie Katja Eppstein und Ingrid Peters, sowie Theaterproduktionen mit Deborah Sasson, Anna Maria Kaufmann und Uwe Kröger.
1990-1994 absolvierte er sein Studium "Jazz-Gitarre" am Konservatorium Luxemburg bei Jacques Pirotton.
Auch Michael Sagmeister, Peter O ?Mara und Frank Haunschild waren langjährige Lehrer.
Seit 2000 ist er Gitarrenlehrer an der Modern Music School.
2007 gründete er die Akustikband "Timeless" und ist international mit verschiedenen Formationen als freiberuflicher Musiker unterwegs.
Derzeitige Projekte und Bands:
"Horn & Strings" (Jazz), "Timeless"(Akustik), "Hot Rod"(Rock), "Blues &Jazz Company" mit Steff Becker (Jazz), "Triple Change"(Jazz, Fusion, Rock), "Beautiful Disaster"(Rock).

Thomas Bitdinger
seine musikalischen Anfänge begannen im Alter von 9 Jahren mit einer klassischen Ausbildung am Flügelhorn.
Mit 13 Jahren erlernte er das Gitarrenspiel. Zwei Jahre später kaufte er sich seinen ersten Bass, den er autodidaktisch erlernte.
Seine breitgefächerte Musikausrichtung lebt er seit den frühen 1980er Jahren in diversen Bandprojekten aus, u.a. Hörsturz (Eigenkompositionen im Popbereich), Mike Dregger Band (Gala), Mister Briefcase (Jazz-Rock- Fusion), Music Color Orchestra (Funk-Soul), Night Cream (Akustik- Pop), No Limit (Tanzmusik), Sgt.
Slaughter‘s Chickenfarm (Blues-Rock), Shake‘s Beer (Rock).
Mit der Gala-Band „Da Capo - Tanz- und Showorchester“ begleitete er auch mehrfach Künstler aus dem Schlagerbereich, wie etwa Andy Borg, Ingrid Peters oder Nicole.
Mit internationalen Künstlern teilte er sich auch schon die Bühne u.a.
mit Gloria Gaynor oder Stan Webb‘s Chicken Shack.
Gerne wird er auch als Aushilfsbassist für diverse Bigbands bzw. zur Begleitung von Gospelchören gebucht. Seine Engagements führten ihn bisher ins europäische Ausland sowie in die Türkei.
Derzeitige Projekte:
Beautiful Disaster (Rock), St. Andgas (Weihnachtsprojekt), Timeless (Classic-Rock unplugged), Triple Change (Jazz-Rock-Fusion)

Gregor Zengerling
Gregor begeisterte sich schon früh für Schlaginstrumente, so dass er bereits im Alter von 6 Jahren sein erstes Schlagzeug erhielt.
Schlagzeugunterricht anhand von Noten erteilte ihm zunächst Gerhard Rietz, ein Profimusiker des Stadttheaters Trier. Musikdozent Hans-Peter Dregger unterrichtete Gregor weitere drei Jahre und legte die Grundlagen für die Vorliebe zur Rock und Pop Musik.
So konnte Gregor bereits im Alter von zehn Jahren Musikauftritte im Duo mit seinem Bruder gestalten.
Im Jahr 1979 gründete er mit dem Saxophonisten Peter Berg, dem Gitarristen Peter Kasper, dem Bassisten Wilhelm Hansen und seinem Bruder Lothar Zengerling die Tanz- und Showband „Take-Five“ . Aus dieser Band entwickelte sich 1991 die Band „Peter Gun“.
Regelmäßiger Gastsänger dieser Formation war der über die Region hinaus bekannte Gast- und Soulsänger „Bill Marsh“ von den legendären "Black Cats", so dass Gregor sich mit der Stilistik des Soul ein weiteres musikalisches Genre erschloss.
Inzwischen kann Gregor auf eine vierzigjährige bewegende Zeit als Drummer in verschiedenen Formationen zurückblicken. So hat er entscheidend den Groove der Bands: Crossroad, No Limit, Desperados , 4 steps behind , The Rats, Survivors, Rooster Rock, Winelight Jazz Band sowie den „Rustlers“ geprägt. Im Vorprogramm für die legendären Bands „The Lords“ und „Canned Heat „ trat er mit den Rustlers sowie Crossroad auf.
Als Schlagzeugdozent hat er seit 2015 bereits viele Kinder und Jugendliche ausgebildet. Gregor vermittelt diesen mit viel Einfühlungsvermögen und Leidenschaft zur Musik die musikalischen Schlagzeuggrundlagen.
In der von ihm gegründeten „Trommelgruppe Animal“ können die Kids das Zusammenspiel und erste Bühnenerfahrungen erleben.
Aktuell tourt Gregor mit der Band "Triple Change"(Jazz, Fusion, Rock) sowie „Beautiful Disaster" (Rock).

infos unter https://www.triplechange.de
https://youtu.be/nsvmEQ_U6oo
https://www.youtube.com/watch?v=K6tq-pCMg3Y



Infos unter: www.t-o-m-s.de
Einlass: 20.00 Uhr
Beginn 20:30 Uhr.
Eintritt: 12,-- €
Parken Bitte am Moselufer!!

Weitere Termine

April 2024

Auf der Karte

T-o-m-s

Weingasse 12

56850 Enkirch

DE


Tel.: +49 6541 / 810700

Webseite: www.t-o-m-s.de


Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.