© Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.

Vom Mont Royal ins Moseltal (Rundwanderung auf dem Moselsteig)

  • Start: Feriendorf Mont Royal
  • Ziel: Feriendorf Mont Royal
  • mittel
  • 15,44 km
  • 5 Std. 6 Min.
  • 511 m
  • 374 m
  • 94 m
  • 100 / 100
  • 60 / 100

Dieser Moselrundweg bietet wirklich alles: Steil in die Höhe durch Weinbergslagen, dichte Wälder und geschichtsträchtige Burgen und am Schluss mit der Personenfähre auf dem Wasser!

Die Wanderung verläuft auf der gesamten Strecke auf dem Moselsteig und wird durch Moselsteig Zuwege zu einer attraktiven Rundwanderung verbunden. Der Weg bietet sehr abwechslungsreiche Abschnitte durch Wälder, Weinbergslagen, die Stadt Traben-Trarbach und charmanten Moselortschaften. Dabei folgen Sie vom Startpunkt im Feriendorf Mont Royal der Beschilderung Moselsteig bis Enkirch und gelangen von dort über die Markierung Zuweg Moselsteig wieder zum Ausgangspunkt zurück.

 

Allgemeine Informationen

Merkmale
  • Rundtour
Wegbeschreibung

Bei dieser Wanderung müssen schon einige Höhenmeter überwunden werden, aber für die steile Aufstiege wird man mit fantastischen Blicken und tollen Weinbersglagen belohnt. Dies gilt gleich nach dem ersten Aufstieg vom Startpunkt zum Ferienpark Mont Royal. Von dort aus lohnt sich ein Abstecher zur ehemaligen Vauban Festung, die zwar nur noch in Grundzügen erhalten ist, aber dem Wanderer einen guten Eindruck der damaligen Zeit vermittelt. Von da aus geht es weiter auf bis Traben-Trarbach. Die Stadt ist eine architektonisches Juwel des Jugendstils - viele Gebäude sind noch aus der damaligen Zeit erhalten. Neben einem Stadtrundgang finden Sie hier auch viele Einkehrmöglichkeiten für eine Rast. Falls Sie noch ein wenig Puste haben und Sie vom Tal aus die Flagge auf der Grevenburg sehen, können Sie auch noch die nächsten Höhenmeter bewältigen, bevor Sie auf der Grevenburg einkehren. Hier hat man einen wundervollen Blick auf das gesamte Moseltal. Von dort aus geht es weiter Richtung Starkenburg auf den Spuren der Gräfin Loretta. Von Starkenburg führt der Weg weiter nach Enkirch - immer wieder tun sich herrliche Blicke auf. In Enkirch gehen Sie vorbei an vielen alten Fachwerkhäusern, es laden Gastwirtschaften und vor allem im Herbst die Straußwirtschaften zum Verweilen ein. Wer noch Zeit und Kondition hat, erkundet Enkirch auf dem Gässchenrundweg. Die kleine Personenfähre befördert Sie bis nach Kövenig. Von dort aus müssen noch die letzten Höhenmeter erklommen werden, bevor Sie wieder am Feriendorf Mont Royal ankommen.

Sicherheitshinweise

Die Fähre in Enkirch fährt nur in den Sommermonaten zwischen Ostern und Oktober

Personenfähre Enkirch - Kövenig (von Ostern bis Ende Oktober)Montag - Sonntag von 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr (ab Anfang/Mitte Oktober abends nur noch bis 17.00 Uhr)

An ganz besonders heißen Tagen fährt die Fähre nicht regelmäßig. Am besten vor der Wanderung unter https://www.enkirch.de informieren.

 

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk und eventuell Trekkingstöcke, je nach Kondition.

Tipp des Autors

Die Pause auf der Grevenburg einplanen. Wenn die Flagge gehießt ist, hat die Gaststätte geöffnet und man genießt einen herrlichen Blick auf die Mosel.

Anfahrt

Mit dem Auto bis zum Feriendorf Mont Royal.

Parken

Parkmöglichkeiten im Feriendorf Mont Royal vorhanden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Tour kann auch in Traben-Trarbach oder Kövenig gestartet werden. Beide Orte verfügen über einen Bahnanschluss.

Karten

Wandergebiet Mosel. Mittelmosel/Kondelwald. ISBN 978-89637-257-4

Weitere Informationen

Tourist-Information Traben-Trarbach

Am Bahnhof 5

56841 Traben-Trarbach

06541-83980

www.traben-trarbach.de

info@traben-trarbach.de

Wegbelag

  • Schotter (11%)
  • Straße (16%)
  • Pfad (39%)
  • Wanderweg (27%)
  • Asphalt (5%)
  • Fähre (1%)

Wetter

Diese Tour wird präsentiert von: Moselregion Traben-Trarbach Kröv, Autor: Wiebke Pfitzmann

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.