© Wiebke Pfitzmann, Moselregion Traben-Trarbach Kröv

Moselsteig-Seitensprung Moseltalschanzen

  • Start: Parkplatz Moselufer Trarbach
  • Ziel: Parkplatz Moselufer Trarbach
  • schwer
  • 16,00 km
  • 5 Std. 29 Min.
  • 672 m
  • 431 m
  • 101 m
  • 100 / 100
  • 80 / 100

Dieser Premiumwanderweg ist ideal für alle Moselwanderer, die auf einer Tagestour die unterschiedlichsten Landschaftsbilder, erleben wollen.

Elfen am Wegesrand, heiße Quellen, eine Bischofsmütze, der rätselhafte Wildstein und die Graacher Schanzen verleihen dem Seitensprung einen mystischen Charakter. Oft sind es schmale Pfade, die von der Stadt Traben-Trarbach zu diesen markanten Natur- und Kulturdenkmälern zwischen Mosel und Kautenbach führen. Spektakuläre Aussichten sind dabei an der Tagesordnung. Ob von Maria Zill oder dem Taubenhaus, die Dächer von Kues, Trarbach und Wildstein liegen dem Wanderer quasi zu Füßen. Dafür lohnen sich auch die teilweise anstrengenden Aufstiege und die zu überwindenen Höhenmeter.
Mit den Graacher Schanzen bietet sich dem Wanderer ein kulturelles Highlight. Es handelt es sich um eine Befestigungsanlage, die 1794 von der preußischen Armee oberhalb von Graach errichtet wurde, um die französischen Revolutionsheere abzuwehren.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Vom Moselparkplatz aus geht es über die Dächer der Altstadt von Trarbach direkt in die Weinbergslage "Taubenhaus". Von hier aus genießt man den Blick über Traben-Trarbach und die Mosel. Es werden weitere Höhenmeter erwandert, bis man auf Graacher Schanzen gelangt.

Durch ein Pfädchen kreuzt man über die Graacher Schanzen die B50 neu und wandert von dort aus ein Stück parrallel zum Moselsteig. Hier kann man auf der einen Seite weite Blicke bis in den Hunsrück hinein genießen, auf der anderen Seite kann man immer wieder Blicke auf die Mosel erhaschen. Angekommen beim Rastpunkt "Maria Zill" bietet sich ein wundervoller Blick auf Bernkastel-Kues und die umliegenden Dörfer.

Über einen Wirtschaftsweg geht es einige Höhenmeter bergab. Angekommen am Alten Sportplatz in Kautenbach kann man hier in der Schutzhütte eine gemütliche Pause einlegen. Kurz nach der Schutzhütte erreicht man die Aussicht "Bischofsmütze". Von hier aus geht es gemütlich vorbei an den Roten Quellen und dem Elfenpfad auf Waldpfädchen bis zur Moseltherme Traben-Trarbach. Vorsicht beim Kreuzen der Straße, die Straße ist nicht gut einsehbar. Von hier an muss man noch ein letztes Mal seine Kraft sammeln, um den letzten Aufstieg zum Ungsberg zu bewältigen. Dort angekommen, wird man mit dem Blick auf Traben-Trarbach belohnt und wandert auf dem Bergrücken bis zur Evangelischen Kirche. Über Kopfsteinpflaster geht es über Gässchen in die Altstadt Trarbachs und zurück zum Ausgangspunkt am Moselparkplatz.

Sicherheitshinweise

Keine besonderen Sicherheitshinweise.

Ausrüstung

Je nach Wetterlage sind Wanderschuhe empfehlenswert. 

Tipp des Autors

Wer am Ende müde Füße hat, kann sich in der Moseltherme, der einzigen Therme an der Mosel, erholen. 

Anfahrt

mit dem Auto zum Moselparkplatz in Trarbach

Parken

kostenfrei auf dem Moselparkplatz in Trarbach

Öffentliche Verkehrsmittel

mit dem Zug zum Bahnhof Traben, von dort der Beschilderung Zuweg folgen

Literatur

Moselsteig Partnerwege zu bestellen oder zum Download unter https://www.moselsteig.de/ 

Karten

Moselsteig Seitensprünge Wandern zu bestellen unter https://www.moselsteig.de/  

Weitere Informationen

Tourist-Information Traben-Trarbach
Am Bahnhof 5
56841 Traben-Trarbach
06541-83980
info@traben-trarbach.de
www.traben-trarbach.de

Wegbelag

  • Schotter (7%)
  • Asphalt (2%)
  • Straße (3%)
  • Pfad (31%)
  • Wanderweg (53%)
  • Unbekannt (4%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.