© Gernot Weyrich, Moselregion Traben-Trarbach Kröv

Moselhöhenradweg - Burgen- und Festungsrunde

  • mittel
  • 19,69 km
  • 2 Std. 30 Min.
  • 581 m
  • 404 m
  • 94 m
  • 80 / 100
  • 40 / 100

kulturell Interessierte aufgepasst: mit der Burgruine Grevenburg, den Überresten der Starkenburg und der Festungsruine Mont Royal kann man tief in die Geschichte eintauchen

Von Traben-Trarbach muss erst einmal die erste Steigung bis zur Grevenburg und dem darüber liegenden Aussichtspunkt "Himmelspforte" gemeistert werden. Von dort geht es über Wald- und Feldwege bis nach Starkenburg. Hinter dem Ausflugslokal "Schöne Aussicht" kann ein Abstecher zu dem Gelände der ehemaligen Starkenburg gemacht werden. Weiter geht es über Landstraße und Weinbergswege in den pitoresken Ort Enkirch. Dort wird mit der Fähre übergesetzt und der zweite Berg erklommen. Oben angekommen erstreckt sich über das gesamte Bergplateau die ehemalige Festungsruine Mont Royal, die auch ein Abstecher wert ist, bevor man sich wieder ins Moseltal rollen lässt.

Allgemeine Informationen

Merkmale
  • Rundtour
Wegbeschreibung

Von der Bahnstation Traben queren wir die Mosel nach Trarbach, nach der Brücke links abbiegen und die nächste Straße rechts in die Enkircher Straße einbiegen. Links auf die Grabenstraße und dann wieder links in die Rathausstraße. Danach auf die Schottstraße abbiegen und nach 200m auf einen unbefestigten Schotterweg links abbiegen. Dem Verlauf in Serpentinen bis kurz vor der Grevenburg folgen, ein Abstecher zur Burg lohnt sich auf jeden Fall!
Dem befestigten Weg rechts folgen bis zur nächsten Gelegenheit, wo ein Naturweg links abzweigt. Diesem bis zum Aussichtspunkt Himmelspforte folgen. Von dort dem Waldweg bis kurz vor die Bismarkhütte folgen, dort rechts auf einen Feldweg abbiegen und diesem Wegeverlauf bis Starkenburg folgen. Weiter auf der Landstraße nach Enkirch fahren, bis ein Feldweg links einmündet. Über mehrere Serpentinen bis nach Enkirch fahren und sich dort Richtung Moselufer/ Wohnmobilstellplatz halten, dort setzt im Sommer die Fähre über nach Kövenig. Dort der Straße Richtung Ferienpark Mont Royal folgen. Oben angekommen, links auf die K64 abbiegen, hinter dem Ende des Ferienparks wieder links in den Waldweg einbiegen und die Festungsruine umrunden. Dort kommt man auch am Aussichtspunkt Eulenwerk vorbei. Der Weg kommt gegenüber vom Flugplatz raus, hier die Straße kreuzen und an der Flugplatzgaststätte vorbei fahren. Der Feldweg mündet in einen asphaltieren Wirtschaftsweg, diesem folgen bis er auf die Römerstraße trifft. Dort rechts abbiegen und der Römerstraße weiter folgen. Von dort links in die Kirchstraße einbiegen und danach in die Obere Kaiserstraße, die wieder zum Bahnhof zurück führt.

Sicherheitshinweise

Bitte beachten, dass die Tour nicht ausgeschildert ist.
Bitte beachten, dass die Fähre in Enkirch nur von Ostern bis Oktober in Betrieb ist. In den restlichen Monaten kann die Tour mit einem Umweg über die Reiler Brücke befahren werden.

Ausrüstung

Zur eigenen Sicherheit immer mit Helm fahren.

Tipp des Autors

Auf dem Mont Royal einen Abstecher zum Aussichtspunkt Eulenwerk einplanen und einfach den Ausblick genießen!

Anfahrt

mit dem Auto nach Traben-Trarbach

Parken

Parken auf dem Parkplatz "Alter Bahnhof" oder "Trehl"

Öffentliche Verkehrsmittel

mit dem Zug nach Traben-Trarbach, , Infos unter https://www.moselwein-bahn.de/

Literatur

Flyer zum Mont Royal und der Grevenburg erhältlich unter www.moselregion.com

Karten

Topographische Wanderkarte 1:25.000
Wandergebiet Moselregion Traben-Trarbach Kröv
ISBN: 978-3-944-620-24-4

zu bestellen unter www.moselregion.com

Wegbelag

  • Asphalt (15%)
  • Straße (36%)
  • Schotter (35%)
  • Wanderweg (12%)
  • Fähre (1%)
  • Unbekannt (2%)

Wetter

Diese Tour wird präsentiert von: Moselregion Traben-Trarbach Kröv, Autor: Wiebke Pfitzmann

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.