© Helmut Pönnighaus, Moselregion Traben-Trarbach Kröv

JAKOBSWEG - Pilgern von Bullay nach Traben-Trarbach

  • Start: Bullay Bahnhof
  • Ziel: Trarbach Pilgerherberge
  • mittel
  • 22,72 km
  • 7 Std.
  • 686 m
  • 415 m
  • 92 m
  • 100 / 100
  • 60 / 100

Eine Pilgerwanderung mit vielen verschiedenen Eindrücken. Zeit zur Besinnung und Ruhe, herrliche Ausblicke, fordernde Anstiege und schöne Wald- und Wiesenwege können Sie bei dieser Etappe auf dem Moselcamino zwischen Bullay und Traben-Trarbach erleben.

Es ist eine anspruchsvolle, aber lohnende Tour. Über die Strecke verteilt müssen drei knackige Steigungen bewältigt werden. Belohnt wird man mit Ausblicken von der Marienburg, dem Bummkopf, Starkenburg und der Ruine Grevenburg. Pilgerer finden die nötige Ruhe, um Gedanken freien Lauf zu lassen und sich von der Natur inspirieren zu lassen.

Auf der Strecke finden sich viele Aussichtspunkte, aber auch Einkehrmöglichkeiten finden sich in Zell, Enkirch und Traben-Trarbach zu Genüge.

 

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Ab Bullay Bahnhof folgen wir dem Muschelzeichen mit gelbem Pfeil über die Eisenbahnbrücke. Wir gehen über den Fuß-gängerüberweg und dann hangaufwärts bis zu den Schildern: "Briedel 3 km und Zell-Kaimt 4 km". Rechts liegt die Marien-burg. Wir gehen aber links abwärts erst auf Teerstraße, dann auf Feldweg und erreichen Zell-Kaimt. Dort die Mosel auf der Fußgängerbrücke überqueren und dann links und dann gleich wieder rechts abbiegen in die Fußgängerzone von Zell. 

Entlang der Hauptstraße gelangen wir bis zum Kreisel und biegen dort in die Straße links Richtung Hunsrück ab, dann rechts.                                                                                     

Wir starten in  ca. 100 m Höhenmeter an der Branden-burgstraße Nr. 34, folgen der Straße bis zum Kreisel, ca. 100 m vorher die Seite wechseln, entsprechend der Muschel-Beschilderung. Alternativ: man biegt rechts ab zum Moselufer, und biegt dann zum Kreisel erst nach links ab in Richtung Altlay.

Am  Ex- Wassertretbecken steigen wir in Etappen aufwärts, gelangen entsprechend der guten Beschilderung zum "Beimter Kopf" mit dem ehemaligen Kultgebäude aus römischer Zeit. Weiter geht es aufwärts bis zur "Schönen Aussicht" in 375 m Höhe.

Nun sind es nur noch ca. 500 m bis zur Bummkopfhöhe in 420 m Höhe über NN.

Wir wandern weiter durch den Wald, gut beschildert durch "M" und "Muschel", bis zum "Fünftälerblick" oberhalb von Enkirch. In Enkirch ankommend biegen wir am Hotel Steffensberg links ab, am Lebensmittelgeschäft links aufwärts, am Hinweisschild zum MUSEUM rechts ab, an der Kirche vorbei ins Oberdorf, entlang der Landstraße bis fast Ortsausgang (nicht zum Friedhof abbiegen!). Am Ortsende rechts ab auf den Pfad zum "Kirst",  erste Rastmöglichkeit und Eintragung ins Wanderbuch am Rottenblick, ein Aussichtsplatz der "Rotte 10 / 11" am "Wanderweg der Lieder".  Weiter aufwärts an mehreren Hütten / Unterständen vorbei, herrliche Ausblicke bis Starken-burg. Dort Einkehrmöglichkeiten in der wahrhaft "Schönen Aussicht" oder im  "Hüttenzauber", wo Ihnen von donnerstags bis sonntags ab 11 Uhr leckere Gerichte gereicht werden.

Von Starkenburg starten wir mit traumhaften Blicken ins Tal, u.a. von der Starkenburger Ruine,  "Schöne Aussicht" oder vom Pavillon aus. Wir  gehen auf der Höhe am Waldrand entlang zur Bismarckhütte (zur Zeit noch nicht wieder aufgebaut), von dort abwärts mit Panoramablick auf die Mosel und Traben und den Mont Royal (mit Weinbergen, Segel-flugplatz, Hochseilgarten und Amt für GEO-Informationswesen).

 Auf dem neuen "Moselsteig", der am 1. April 2011 beschildert und begehbar wurde, gelangen wir zum schönsten Blick auf Traben-Trarbach, zur "Himmelspforte".

HIER GILT: Vorsicht! Steiler Felsabfall! Hinter der Barriere bleiben! Gutes Schuhwerk!

Wir gehen weiter abwärts und gelangen auf die Zufahrtsstraße zur Grevenburg mit 20%-Gefälle. Nach empfohlener Rast gehen wir die altehrwürdigen Treppen abwärts in den Stadtteil Trarbach und gehen in der Kirchgasse aufwärts zur Pilger-herberge "Alte Lateinschule" die seit 2011 von Frau Ulrike Böcking liebevoll geleitet wird.

Ausrüstung

Wanderschuhe sind erforderlich. Denken Sie an genügend Proviant.

Tipp des Autors

Pilgerer haben die Möglichkeit in der Pilgerherberge "Alte Lateinschule" zu übernachten.

Pilgerstempel kann man in der Tourist-Information Traben-Trarbach erhalten.

Anfahrt

öffentliche Verkehrsmittel Bus oder Bahn

Parken

Auf dem Parkplatz des Bahnhofs Bullay

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus oder Bahn

Literatur

Karl-Josef  Schäfer und Wolfgang Welter: Ein Jakobsweg von Koblenz-Stolzenfels nach Trier. Der Pilgerwanderführer für den Mosel-Camino. ISBN 978-3-8334-9888-6.

Jakobsweg kompakt! reisen - kostenfreier download

Karten

Wandergebiet Mosel. Mittelmosel/Kondelwald. ISBN 978-89637-257-4

Weitere Informationen

Tourist-Information Traben-Trarbach

Am Bahnhof 5

56841 Traben-Trarbach

06541-83980

www.traben-trarbach.de

info@traben-trarbach.de

 

Kartenmaterial: Wandergebiet Mosel. Mittelmosel/Kondelwald

Wegbelag

  • Schotter (12%)
  • Straße (9%)
  • Asphalt (11%)
  • Pfad (22%)
  • Wanderweg (44%)
  • Unbekannt (1%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.