© Birgit Immich, Moselregion Traben-Trarbach Kröv

E5 - Zweitälerwanderung durch Ahringstal und Großbachtal

  • Start: Tourist-Info Enkirch
  • Ziel: Tourist-Info Enkirch
  • mittel
  • 20,86 km
  • 5 Std. 58 Min.
  • 334 m
  • 432 m
  • 99 m
  • 80 / 100
  • 60 / 100

Eine landschaftlich reizvolle Tageswanderung durch die weit in den Hunsrück hinein reichenden Seitentäler Enkirchs.

Eine Wanderung durch das Ahringstal ist landschaftlich sehr abwechslungsreich und reizvoll. Zahlreiche Mühlen zieren den Weg, Wald und Wiesen wechseln sich ab, so dass der Weg auch im Sommer angenehm begehbar ist. Weit im Tal befindet sich ein sehr idyllisch gelegener Rastplatz am "Rauschkümpel", einem kleinen Wasserfall, der zum Verweilen einlädt. Ein weiterer Rastplatz befindet sich im weiteren Verlauf an der "Feuerwehrhütte", unweit der Landstraße zwischen Enkirch und Raverbeuren. Von dort gelangt man über Wald, Wiesen und Felder ins Großbachtal, dessen Verlauf ebenfalls von Wald und Wiesen gesäumt ist. Von dort gehts zurück zum Ausgangspunkt nach Enkirch.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Von der Touristinformation Enkirch in Richtung "Hotel Steffensberg", dort die Straße überqueren über die Brücke , dann links „Im Alten Tal“. Diesem Weg folgen bis zum „Mühlweg“. Links bis Straße „Am Steffensberg“. Dieser rechts folgen bis zur Kreuzung an der katholischen Kirche nach ca. 300 m. Geradeaus ins Ahringstal. Dieses Tal und seine zahlreichen Mühlen wird Sie im Laufe der nächsten 10 km begleiten. Voraus auf der Höhe sehen Sie den Ort Starkenburg. Nach etwa 2km kommen Sie an eine Weggabelung, bitte links halten.(Rechts geht es zu den Mühlen : Ahringsmühle, untere- und obere Starkenburger Mühle weiter nach Starkenburg. ) ca. 3,0 km.
Nach 700 m eine Weggabelung, rechts bleiben. In 300 m sehen Sie links ein einzelnes Haus, das „Goldhäuschen“.
In  2,7 km erreichen Sie eine Brücke. Das hier einmündende Tal führt zur Hunsrückhöhenstraße. (Fernwanderweg Mosel-Nahe mit Ziel in Kirn ). Wechseln Sie hier bitte die Bachseite und folgen den Schildern gleich links weiter. In 0,7 km kommen Sie an den „Rauschkümpel“ ein Rastplatz mit einem kleinen Wasserfall. Weiter geht es dem Bachlauf folgend zur „Silbersteige“. Bitte links halten, über die Brücke Richtung Berghof. Nach 1 km kommen Sie an eine große Gabelung, bitte links halten. Folgen Sie weiter der Beschilderung  um mehrere große Kurven ca. 1,0 km. An dem Kreuzungspunkt rechts halten, nach ca. 300 m an der großen Tanne (Weggabelung) biegen Sie rechts ab. Dem Hauptweg ca. 900 m folgen. Überquerung der Landstraße Enkirch - Raversbeuren zur Feuerwehrhütte. Weiter  geradeaus dem Hauptweg ca. 250 m folgen. An der Kreuzung rechts Richtung „Zweibäche“ bis zum Ende des Waldes. Dem Weg halblinks über die Freifläche folgen. An der nächsten Gabelung wieder links und diesem Weg abwärts folgen. An den nächsten Gabelungen  zwei mal rechts halten. In der 2. großen Linksbiegung weiter dem Weg abwärts folgen und die nächste Kreuzung ca. 200 m gerade aus.
Nach ca. 600m kommen Sie auf den Wanderweg E 3. Links Richtung Enkirch. Sie sehen  die Ferienhäuser von Enkirch und das obere Rückhaltebecken. (Bei sehr nasser Witterung ist die Überquerung des Staudamms und der weitere Rückweg über eine Asphaltstraße empfehlenswert.) Dem Weg weiterfolgen und immer rechts halten. Später sehen Sie die Tennisplätze und kommen am ehemaligen Freibad auf die Asphaltstraße der Sie weiter links folgen, vorbei am „Hotel Neumühle“. Die nächste Möglichkeit links bringt Sie wieder auf die Straße „Am Steffensberg“,  nach rechts 1,0 km sind  Sie wieder an Ihrem Ausgangspunkt.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und ausreichend Proviant empfehlenswert

Tipp des Autors

Die vielen idyllischen Rast- und Ruheplätze laden zum Verweilen ein.

Anfahrt

Mit dem PKW über die Bundesstraße B53, L192 oder L193 bis nach Enkirch an der Mosel

Parken

Parken am Moselparkplatz Enkirch - Kostenfrei. Ca. 150m zum Startpunkt

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug (Ostern bis Oktober): mit Mosel-Wein-Bahn bis zum Haltepunkt Kövenig, dann mit der Fähre nach Enkirch. Zum Startpunkt ca. 150m von der Fähre.

Per Bus mit der Linie 333 (Moselbahn, Trier-Bullay) oder Linie 720 (Bullay-Traben-Trabach) bis zur Haltestelle Enkirch. Ca. 150m zum Startpunkt

Literatur

Panorama-Wanderkarte Enkirch

Karten

Topographische Wanderkarte 1:25.000
Wandergebiet Moselregion Traben-Trarbach Kröv
ISBN: 978-3-944-620-24-4

Wegbelag

  • Asphalt (16%)
  • Wanderweg (81%)
  • Schotter (3%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.