© Sonja Maximini, Mosellandtouristik GmbH

Drei-Länder-Tour: 4. Tag

  • Start: Hauptstadt Luxemburg
  • Ziel: Echternach Luxemburg
  • schwer
  • 42,79 km
  • 5 Std.
  • 473 m
  • 402 m
  • 159 m
  • 100 / 100
  • 80 / 100

Diese Etappe verläuft durchgehend durch Luxemburg. Von der Hauptstadt aus geht es bis nach Echternach.

Radtour quer durch Luxemburg über Junglinster bis zum Einstieg ins Müllertal. Der Radweg führt durch den Wald, hautnah an Bachläufen und Felslandschaften vorbei bis zum mittelalterlich geprägten Echternach (Marktplatz, Basilika St. Willibrord).  

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Sie begeben sich wieder zum Aufzug und fahren hinunter zum Grund. Von der Straße Montée du Grund radeln Sie in die Rue Sosthène Weis und folgen dem Straßenverlauf, geradeaus weiter in die Rue Laurent Menager, durch den Schlossturm. Anschließend biegen Sie rechts ab und radeln über eine Brücke. Gleich danach links in die Rue de Stavelot, links halten, so dass Sie durch den Parc Laval gelangen. Nach einem Rechtsschwenk radeln Sie wieder links in die Rue de Stavelot, gleich darauf quert die Rue Munchen-Tesch, auf diese rechts einbiegen, unter der Eisenbahnbrücke hindurch. Sie folgen dem Straßenverlauf zuerst nach links, dann nach rechts folgen. Bergauf geht’s in die Rue de Kirchberg. Weiterhin bergauf und geradeaus in die R. Fond St. Martin. Sie folgen immer dem Straßenverlauf. Schließlich mündet die Straße in den Boulevard Pierre Frieden. Hier geht’s links weiter und Sie folgen dem Radschild Richtung Echternach. Auf dem breiten Boulevard radeln Sie bis an die Vorfahrtsstraße – Circuit de la Foire International, links auf den straßenbegleitenden Radweg. Der Radweg zweigt kurz vor dem riesigen Kreisverkehr links ab, am Waldrand entlang. Nun radeln Sie auf ca. 4 km Radweg parallel zur Autobahn direkt nach Sennigerberg, über den Parkplatz und an der Vorfahrtsstraße leicht nach rechts versetzt geradeaus. Sie radeln vorbei an der Kapelle, geradeaus auf der Rue des Romains, und folgen dem Radschild Richtung Echternach nach links, dann wiederum links in die Straße Gromscheed. Nun folgt eine Rechtskurve, weiter auf der Straße Gromscheed geht’s leicht bergab bis Ende der Straße. Danach führt links ein Radweg Richtung Ernster – ca. 5 km -. Sie radeln bergab auf Asphalt bis an die Vorfahrtstraße; Achtung Gefährliche Kreuzung!!!, diese überqueren und weiterhin bergab auf der asphaltierten Piste. In einem Rechtsbogen gelangen Sie über die kleine Brücke und folgen weiterhin den Radschildern Richtung Echternach, an einem Holzgeländer entlang, geradeaus über die folgende Querstraße. Sie folgen dem Wegweiser Richtung Ernster. In Ernster mündet der Radweg in die Ortsdurchfahrtsstraße, hier links. Ein kurzes Stück fahren Sie auf der Rue Principale, kurz darauf biegen Sie beim Spielplatz rechts ein. Nun geht’s auf dem Radweg gerade aus bis nach Gonderonge. Hier mündet der Radweg in eine Wohnstraße. Sie fahren an der Vorfahrtsstraße leicht nach rechts versetzt geradeaus Richtung Langwies/ Eschweiler.  Sie verlassen den Ort und weiter bleiben Sie auf der Straße 132 Richtung Eschweiler. An der folgenden Kreuzung mit der Vorfahrtsstraße radeln Sie geradeaus. Es geht berauf und nach ca. 1 km biegen Sie links auf den Landwirtschaftweg ab. Leicht bergab und an der nächsten Kreuzung geradeaus, stark bergauf. Weiterhin dem Asphaltweg folgen bis zu den ersten Wohnhäusern von Junglinster, noch vor dem ersten Haus geht’s rechts auf den Wirtschaftsweg. In einem Linksbogen radeln Sie auf die Nationalstraße zu, doch noch vor der N11 gelangen Sie an eine Kreuzung mit einer Landstraße, hier rechts Richtung Echternach. Bis dahin sind es noch ca. 19,5 km, auf der Straße im Linksbogen und gleich wieder rechts biegen Sie auf den Radweg ein. Nach ca. 1,5 km stößt der Radweg an einen Querweg, hier rechts. Sie folgen dem Wegverlauf bis nach Beidweiler. In Beidweiler geradeaus bis zur Kirche. Hier folgen Sie den Radschildern nach links Richtung Echternach. Danach links in die Sackgasse, an der Schule vorbei, bei den letzten Häusern geht’s rechts auf den Radweg. Sie folgen dem Weg, unter der N 14 hindurch, auf der anderen Seite entlang einer alten Steinmauer geht’s leicht bergauf und weiter Richtung Kinsickerhof.  Der Radweg führt oberhalb des Kinsickerhofes parallel zur Straße nach Rippig, auf einer Allee bis an die Vorfahrtstraße und geradeaus. Vorbei am Rastplatz und am Ortsrand von Rippig entlang. Hinter Rippig schlängelt sich der Weg durch die Wiesen, an der nächsten Querstraße radeln Sie geradeaus am Café vorbei. Es geht nun leicht bergauf und an der nächsten Querstraße wieder einfach geradeaus am Gasthaus vorbei. Weiter geht’s auf dem asphaltierten Weg durch den Wald. Sie lassen einen steilen Asphaltweg recht liegen. Danach radeln Sie bergab durch einen Tunnel, auf der ehemaligen Eisenbahnbrücke über eine Straße. Am ehemaligen Bahnhof von Bech vorbei und weiter auf dem Radweg durch den Campingplatz. Weiter geht’s am Bach entlang links unterhalb der Straße. Es folgt ein weiter Linksbogen und danach in einer Rechtskurve gelangen Sie an die Vorfahrtsstraße. Hier rechts und gleich wieder links bergauf. Sie radeln ca. 1 km durch den Wald, kurz vor der N11 kommen Sie aus dem Wald heraus. Bei dem Buswartehäuschen fahren Sie rechts hinunter und unter der Nationalstraße hindurch. Danach geht’s kurz stark bergauf und dann geradeaus über den Querweg, weiter in einem Linksbogen und vor der Straße eine Rechtskurve, nun auf dem straßenbegleitenden Radweg Richtung Consdorf.

 

Am Ortsbeginn radeln Sie an einem Pfosten und danach am Spielplatz vorbei. Der Radweg wendete sich rechts von der Straße ab, an einer Hecke entlang. Hinter den Häusern von Consdorf weiter, danach querfeldein und leicht bergab nach Scheidgen, in einem Rechtsbogen an die Vorfahrtstraße. Direkt beim Hotel wird die Straße überquert und geradeaus weiter auf dem Radweg. Dieser ist weiterhin asphaltiert und führt im Tal des Lauterborner Baches entlang. Nach weiteren 5 km vor an die N 11.  Hier nach links und auf dem straßenbegleitenden Radweg geht’s weiter. Nach 1 km überqueren Sie die Straße auf dem rot-markierten Radfahrerübergang, über die Brücke und nach links. An den Mühlen radeln Sie vorbei und an der Straße links, leicht bergab und geradeaus. Nun vorbei am Parkplatz und am Echternacher See, am linken Bachufer entlang. An der Kirche vorbei und weiterhin am Bach entlang, vorbei am Parkplatz bis zur Durchfahrtsstraße, der Route de Luxembourg. An der Ampelkreuzung radeln Sie geradeaus, am Marktplatz vorbei. Das Zentrum von Echternach liegt links.

Übernachtung.

Karten

ADFC-Radwanderkarte 1:50.000

Weitere Informationen

Saar-Obermosel-Touristik, Tourist-Information Saarburg, Graf-Siegfried-Str. 32, 54439 Saarburg, Tel. 06581-995980

Saar-Obermosel-Touristik, Tourist-Information Konz, Saarstr. 1, 54329 Konz, Tel. 06501-6018040
E-Mail: info@saar-obermosel.de

 

Besuchen Sie unsere Website mit exklusiven Tipps und Infos zur Urlaubsregion Saar-Obermosel:
https://www.saar-obermosel.de/   

https://www.facebook.com/saarobermosel   
https://www.instagram.com/saarobermosel   
https://www.youtube.com/channel/UCkcqfebcdiSYLAAj_qIxsBQ

Wetter

Diese Tour wird präsentiert von: Mosellandtouristik GmbH, Autor: TI Saar-Obermosel-Touristik

Was möchtest du als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.